Carport München
Carport aus Muenchen

  Biber´s Topseller
  Wähle Sie Ihre Größe:
 Carport-Breite: 310 cm
  310x505 cm  ab 1.710 €
  310x585 cm  ab 1.840 €
  310x740 cm  ab 2.094 €
  310x820 cm  ab 2.224 €
  310x890 cm  ab 2.339 €

 Carport-Breite: 430 cm
  430x505 cm  ab 1.996 €
  430x585 cm  ab 2.172 €
  430x740 cm  ab 2.513 €
  430x820 cm  ab 2.689 €
  430x890 cm  ab 2.843 €

 Carport-Breite: 550 cm
  550x505 cm  ab 2.281 €
  550x585 cm  ab 2.502 €
  550x740 cm  ab 2.930 €
  550x820 cm  ab 3.151 €
  550x890 cm  ab 3.345 €

 Carport-Breite: 610 cm
  610x505 cm  ab 2.402 €
  610x585 cm  ab 2.642 €
  610x740 cm  ab 3.108 €
  610x820 cm  ab 3.348 €
  610x890 cm  ab 3.559 €






Carport aus München - 09.09.2016

Nützliche Tipps rund um den Carportbau

Die erste Hürde scheint genommen, wenn die Entscheidung nun endgültig für einen Carport als passenden Unterstand gefallen ist. Doch bevor es nun daran geht einen Carport selber zu bauen oder den idealen Bausatz zu kaufen, gilt es ein paar Dinge zu beachten und es sollte sich auch genügend Zeit für eine individuelle und detaillierte Planung genommen werden. Nichts ist schlimmer als im Nachhinein feststellen zu müssen, dass an etwas Wichtiges nicht gedacht wurde oder es zu Problemen kommt, die vor dem eigentlichen Carportbau hätten schon aus dem Weg geräumt werden können. Ein ganz wichtiger Punkt ist hier das geltende Baurecht zu beachten, auch wenn dies gerne als lästige Aufgabe gerne umgangen wird. Dies gilt übrigens nicht nur für den Carportbau in München oder Umgebung.

Auflagen und Vorschriften beachten

Geht es um das Thema Carportbau und Planung, so bezieht sich dies nicht nur allein auf die gewünschte Optik oder die vorhandenen Ansprüche. Es gibt da immer noch die jeweils auf die einzelnen Bundesländer bezogene Bauverordnung. Hier können die Auflagen und Vorschriften durchaus von einander abweichen, grundsätzlich müssen diese jedoch beim Bau berücksichtigt werden. So reicht in einigen Bundesländern eine Bauanzeige, während in anderen definitiv eine Baugenehmigung erforderlich ist. Das jeweils zuständige Bauamt, wie beispielsweise in München, kann dazu Auskunft erteilen.

Hier sollte sich vor dem eigentlichen Carportbau informiert werden, ob das betreffende Grundstück von irgendwelchen besonderen Vorgaben oder Regelungen betroffen ist. Somit sollte schon feststehend sein, ob es ein klassischer Einzelcarport oder doch eher ein etwas größerer Doppelcarport werden soll. Mit den Informationen des zuständigen Amtes lassen sich so im Vorfeld schon etwaige Probleme umgehen.

Natürlich auch nicht zu vergessen, die lieben Nachbarn. Grundsätzlich sollten ein paar Minuten Zeit in ein persönliches Gespräch investiert werden, damit die direkten Nachbarn sich im Nachhinein nicht von dem erbauten Carport gestört fühlen und vielleicht sogar Beschwerde beim zuständigen Bauamt einreichen.

Welches Modell soll es sein?

Mittlerweile stehen dem Bauherrn eine Vielzahl von Varianten zur Auswahl. So können neben Standardausführungen auch Sonderkonstruktionen gewählt werden, wenn es um den Carportbau geht. So stellt sich also die Frage, wie groß der Unterstand denn sein soll? Gibt es nur ein Auto oder werden zwei Stellplätze benötigt? Wird noch ein zusätzlicher Abstellraum benötigt, um beispielsweise Gartengeräte, Fahrräder oder Mülltonnen geschützt unterzubringen? Hier sollte tatsächlich nicht nur von der aktuellen Ist-Situation ausgegangen werden, sondern auch mit dem Blick in die Zukunft geplant werden. Schließlich kann sich die Lebenssituation im Laufe der Zeit ändern. Wird im Vorfeld vorausschauend geplant, lassen sich unnötige Zusatzkosten im Nachhinein vermeiden. Ist also der klassische Einzelcarport ausreichend oder macht es Sinn jetzt schon auf einen Doppelcarport zu setzen?

Des weiteren gilt es das passende Baumaterial zu wählen. Hier kann zwischen Aluminium, Kunststoff, Stahl und verschiedenen Holzarten gewählt werden. Neben dem jeweiligen Kostenfaktor ist natürlich die gewünschte Optik ein Stück weit ausschlaggebend bei der Entscheidung.

Nicht zu vergessen, das passende Carport Dach. In vielen Fällen orientieren sich Bauherren hier an der Dachform des Wohnhauses. Natürlich kann auf Wunsch auch ein Hingucker erzeugt werden, zum Beispiel, wenn der Carport freistehend erstellt und mit einem Walmdach versehen wird. Auch eine Dacheindeckung in Form einer Dachbegrünung können ein Flachdach oder Pultdach zum Eyecatcher machen.
Je nach zur Verfügung stehendem Budget können auch praktische wie optische Extras verbaut werden, unter anderem Sichtschutz- oder Rundbogen- Elemente. Den Möglichkeiten sind grundsätzlich kaum Grenzen gesetzt.

Der optimale Unterstand vom Profi

Auch ein Unterstand von einer Fachfirma muss nicht zwangsläufig teurer sein. Als Spezialist für massive Unterstände bietet die Firma Biber Carports neben gewünschten Sonderkonstruktionen auch preiswerte Bausatze. Beide Varianten sind nicht nur in München oder Umgebung, sondern auch in ganz Deutschland, der Schweiz und in Österreich erhältlich. Auf Wunsch kann auch Unterstützung beim Aufbau in Anspruch genommen werden, gegen einen kleinen Aufpreis. Die qualifizierten Mitarbeiter bieten in allen Bereichen rund um den Carportbau kompetente Unterstützung. So lässt sich für jeden Kunden und für jeden Anspruch die optimale Lösung finden.

Sowohl Holzcarport wie auch Holzgarage bestehen zu 100% aus BSH-Leimbindern und sind somit qualitativ hochwertig und langlebig. Ein perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis rundet das Angebot der Marke Biber ab und sorgt so für Freude und Zufriedenheit am Unterstand. Überzeugen Sie sich selbst. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot. Sprechen Sie uns einfach an.



...hier geht es zum nächsten Artikel "Holzgarage als passende Alternative "

Zur Gesamtübersicht

Ganz von Anfang an


Datenschutz | Lesenswert | Kontakt | Impressum | AGB´s 
© 2009 - 2022 Biber Carports, München
Realisierung: Peernet.de

Rückruf-Service:



Gerne rufen wir Sie zurück!
Ihr Name:
Ihre Telefonnummer:
Wunschtermin Rückruf:

Sicherheitsabfrage:

Bitte lesen Sie den Sicherheitscode aus dem Bild ab und geben diesen in folgendes Feld ein:
Sicherheitscode


Fenster schließen
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz